Meine Kajaktour in Smaland, Schweden

Meine bessere Hälfte überraschte mich im letzten Winter mit dem Wunsch, eine Paddeltour mit dem Kajak in Schweden zu machen. Wir planten, die Tour Anfang Juli zu starten und dann etwa 2 Wochen unterwegs zu sein. Die schwedischen See in Smaland sind sehr häufig mit kleinen Flussarmen miteinander verbunden, so dass man wunderbar mit dem Kajak, Boot oder Kanu lange Strecken zurücklegen kann, ohne auf das Auto zurückgreifen zu müssen.

Etwa einen Monat vor unserer Abreise beschäftigte ich mich intensiv mit dem Thema Kajak. Auf der Website schlauchboot-kajak.de wurden mir die Vorteile eines aufblasbaren Kajaks deutlich. Besonders, wenn man eine gewissen Anreise hat, bietet sich die luftgefüllte Variante eines Boots einfach an.

Nachdem wir uns für ein Modell entschieden hatten, packten wir Kajak, Zelt und Schlafsäcke ins Auto und fuhren los. Mit dem PKW ging es nach Travemünde, von dort mit der Fähre nach Trelleborg und dann noch ein paar Stunden weiter mit dem Auto.

Am Zielort angekommen, füllten wir das aufblasbare Kajak mit Luft, luden unser Gepäck ein und paddelten in den Sonnenuntergang. Ich kann nur sagen, dass es in Europa wohl kaum schönere Wasserstrecken als in Skandinavien gibt. Leider war ich noch nicht in Norwegen, weshalb sich mein Erfahrungsschatz hauptsächlich auf Schweden und Dänemark begrenzt.

Wo immer es uns gestattet war, legten wir an und bauten unser Zelt auf. Da wir mit recht viel Angelglück gesegnet waren, grillten wir uns abends meistens frischen Fisch. Einige Male regnete es aber so stark, dass wir unsere Tour abbrechen mussten und uns auf einem nahegelegenem Campingplatz einquartierten.

Ich jedem eine Reise  mit dem Kajak oder Schlauchboot in Schweden empfehlen. Natürlich ist Schweden immer eine Reise wert, doch mit dem Boot bietet sich noch eine schönere Perspektive, wie ich finde.

Wir haben für den nächsten Sommer eine ähnliche Reise in Norwegen geplant. Es gibt wunderbare Websites im Netz, die tolle Routen vorschlagen.

Wie Sie eine Katze an die Katzenklappe gewöhnen

Ich habe mir vor einiger Zeit eine Katzenklappe mit Chip gegönnt. Eigentlich habe ich sie meiner Katze gegönnt, da die nun quasi über ihren eigenen Haustürschlüssel verfügt. Ich habe mich auf der Website Katzenklappe-chip.de über Katzenklappen Chip ausführlich informiert und mir dann die beste für meinen Stubentiger mit Freigang gekauft. Ich kann nur jedem Katzenhalter empfehlen über eine Klappe mit Chipsensor nachzudenken, da dadurch verhindert wird, dass fremde Katzen über die Klappe ebenfalls ins Haus gelangen. Untersuchungen haben gezeigt, dass, selbst wenn es unentdeckt bleibt, besonders nachts fremde Katzen in jede zweite Wohnung steigen. Sollte ihre Katze bereits gechipt sein ist der Einsatz einer solchen Tür mit Chip sofort möglich – ansonsten kann jeder Tierarzt ihre Katze sofort chippen. Das kostet meist zwischen 20 und 30 Euro.

Wenn Sie die Katzenklappe installiert haben, folgt der schwierige Teil: Sie müssen Ihrer Katze beibringen, die Klappe selbstständig zu nutzen. Die meisten Katzen stehen neuen Dingen prinzipiell erst einmal skeptisch gegenüber. Macht das neue Teil dann auch noch ein paar Geräusche, wird es schnell mal als potentielle Gefahr abgestempelt.

Fixieren Sie die Klappe der Tür so, dass sie nicht zufallen kann. Locken Sie die Katze dann von der anderen Seite durch die Klappe. Im Zweifelsfall helfen Sie mit etwas Futter nach. Wenn die Katze dann ein paar Mal von selbst durch die Öffnung zu Ihnen gekommen ist, verschärfen Sie den Schwierigkeitsgrad. Schließen Sie die Klappe ein klein wenig mehr und wiederholen Sie die Übung so oft, bis die Katze problemlos durch die Öffnung geht und dabei auch die Klappe berühren muss.

Wenn Ihr Stubentiger die halb geöffnete Klappe nicht mehr als Hindernis sieht, ist es Zeit die Klappe fast zu schließen. Fixieren Sie sie so, dass noch ein kleiner Spalt bleibt, damit die Katzen nicht das Gefühl bekommt, die Tür sei komplett geschlossen.

Wird auch diese Übung gemeistert, schließen Sie die Klappe komplett und wiederholen die Übungen. Nach ein paar Stunden sollte die Klappe von Ihrer Katze akzeptiert werden und einsatzbereit sein.

Sie werden es genießen, nun nicht mehr darauf achten zu müssen, ob ihre Katze gerade drin oder draußen ist.